Über mich

 

Bereits 1989 lernte ich Reiki nach dem Usui-System und kam zu dieser Zeit auch mit Klang und Schwingungen in Berührung, die mich seither faszinierten.

 

Ich erkannte für mich, wie wichtig es ist, im "Fluss" zu sein und harmonisch zu schwingen.  Wie wertvoll es ist,

wenn man den Alltag im Hamsterrad stoppen kann und zu sich selbst findet...tief entspannt!

 

Neben allen "weltlichen Herausforderungen und Verpflichtungen" des alltäglichen Lebens, brachte mich das Selbststudium unterschiedlicher Methoden im Laufe der Jahre in meinen inneren Klang und damit zum Klang....

 

2011 entschloss ich mich zur Ausbildung zur Klangmassagepraktikerin am Peter-Hess-Institut und eröffnete 2012 meine Praxis für Klangmassage. 

 

Seit dieser Zeit haben ich an folgenden Seminaren teilgenommen:

 

  der japanischen Heilkunst Jin Shin Jyutsu bei Bettina Roschewitz

  der Quantenmethode bei Frauke Kaluzinski

  der nonverbalen Hypnose bei Andreas Rehländer

  der Lichtsprache und Hopiherzheilung bei Anneliese Flachsmeier

  diverse Gong-Seminare  u.a.  Gong-Master-Training mit Don Conreaux

 

Ich sehe diese Methoden als ein Geschenk zur Bereicherung meiner Klangarbeit und lasse sie auf Wunsch auch in meine Klangmassagen mit einfließen.

 

Klangschalen und Gongs sind meine Wegbegleiter geworden. Sie geben mir die Möglichkeit, mich und meine Mitmenschen immer wieder neu zu erleben. Jeder Mensch klingt anders und ich bemerke immer wieder, wie schön die Menschen klingen, wenn sie mit den Klängen und Frequenzen in Resonanz gehen.



Ich mag Menschen... große und kleine - jeder ist etwas ganz besonderes und hat seinen festen Platz in diesem Leben.

Das Recht und die Einladung, diesen Raum auch wirklich für sich einzunehmen, ist den meisten Menschen nicht BEWUSST. Der Klang transportiert unser SO SEIN von innen nach außen. Er fließt durch uns hindurch und erlaubt uns alles anzunehmen, was ist! Wir erhöhen in der Meditation unser Energiefeld und geben damit die Möglichkeit auf Resonanz in unserem Umfeld. Unser SO SEIN möchte auch im täglichen Leben WAHR-genommen werden.

Die HINGABE an jeden einzelnen Moment des Lebens ist unser Transportmittel ins HIER und JETZT. Nur hier besteht die Möglichkeit zum Wandel von Glaubenssätzen und Verhaltensmustern.

 

Es ist an der Zeit, dass wir uns selbst WAHR-NEHMEN und unsere Wünsche formulieren.Wir sind die Schöpfer unseres Lebens und kreieren uns unsere Lebensbühne selbst durch Worte, Gedanken, Überzeugungen, Ängste und übernommene Glaubensmuster. Gehen wir in die Achtsamkeit und schauen genau hin, was das Leben uns präsentiert, kann uns bewusst werden, was wir kreiert haben und die Projektionen zurücknehmen.

 

ENT-DECKE, wer DU BIST!

 

Wir alle sind auf dem Weg und dieser endet immer bei uns.

Machen wir uns das bewußt, leben im HIER und JETZT und treffen uns an der nächsten Wegkreuzung?!

-Das wäre wundervoll!

 

Ich bin gespannt...
Ihre Anja Sanmann

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben im Klang 2018